krz Lemgo – Erstes vom BSI zertifiziertes kommunales Rechenzentrum

Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) in Lemgo besteht seit 1971 und ist Informatik-Dienstleister der Kommunen in Ostwestfalen-Lippe. Entwicklung, Einführung und Wartung klassischer Kommunalanwendungen sowie professioneller Rechenzentrumsbetrieb bilden die traditionellen Schwerpunkte. Durch die sich immer rasanter verändernde IT-Landschaft und die zunehmende Kundenorientierung des krz steht heutzutage verstärkt die Erbringung von Dienstleistungen im Vordergrund.

Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, hält das krz für seine Kunden im Verbandsgebiet und viele Anwenderinnen und Anwender überall in Deutschland ein reichhaltiges Angebot an Software-Applikationen (Verfahren), Netz- und PC-Hardware und Dienstleistungen (Beratung, Schulung, Installation, Wartung und Support) bereit.

Das krz ist bekannt für einen ausgeprägten Datenschutz sowie eine höchstmögliche Datensicherheit. Es ist der erste kommunale Service-Provider in Deutschland, der durch das BSI zertifiziert wurde. Über 270 hochmotivierte und durch ständige Weiterbildung qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - von der Verwaltungsfachkraft bis hin zum Technik-Experten - sind Garant für die Umsetzung der Unternehmensziele.

In den Verwaltungen des Verbandsgebietes werden derzeit ca. 8.000 PC-Arbeitsplätze mit ca. 10.500 Endgeräten durch das krz unterstützt. Der Servicedienst und die Hotline sorgen für eine Datenverfügbarkeit von nahezu 100 Prozent. Zugriffe auf die Datenbestände sind durch die Kundschaft ganzjährig und jederzeit möglich. Das schätzen auch viele weitere Verwaltungen, die sich der Dienste des krz bedienen. Bereits heute werden über 12 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner in NRW durch Kommunen betreut, die komplett oder in Teilbereichen Verfahren einsetzen, die vom krz bereitgestellt werden.

Das krz Lemgo bietet allen interessierten Verwaltungen in Deutschland AMTSHILFE.net an. Nehmen Sie mit dem Rechenzentrum Kontakt auf und fordern Sie weitere Informationen und ein Angebot an.

KDO – Innovationspartner und größter kommunaler IT-Dienstleister in Niedersachsen

Der Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg, KDO, ist der größte kommunale IT-Dienstleister in Niedersachsen. Das Unternehmen ist für über 480 Kunden bundesweit tätig und betreut allein in Niedersachsen jede zweite Kommune. Die KDO deckt das gesamte Anforderungsspektrum öffentlicher Verwaltungen ab: von der Integration passgenauer Softwarelösungen, der Beschaffung von Hardware über die Betreuung im Bereich Datenschutz- und Informationssicherheit bis hin zur Übernahme der kompletten IT in das moderne Hochleistungsrechenzentrum in Oldenburg. Durch zahlreiche Kooperationspartnerschaften kann die KDO neben individuellen Eigenentwicklungen auch Standardsoftware namhafter Hersteller anbieten.

Eine zentrale Aufgabe ist das Thema Informationssicherheit. Daher engagiert sich die KDO seit Jahren in der Entwicklung von Standards für die datenschutzkonforme und medienbruchfreie Übertragung von Daten und Nachrichten. Dabei geht es sowohl um den sicheren Austausch von sensiblen, personenbezogenen Daten zwischen Behörden als auch um die einfache und kosteneffiziente Anbindung von Fachverfahren. Der Betrieb im Hochleistungsrechenzentrum in Oldenburg ist durch einen räumlich getrennten Ausfallstandort sichergestellt. Damit besitzt die KDO eine optimale Infrastruktur für den sicheren Datenaustausch und den Betrieb hochverfügbarer Anwendungen.

Die KDO in Oldenburg versorgt interessierte Verwaltungen in ganz Niedersachsen mit AMTSHILFE.net. Nehmen Sie direkt mit dem Rechenzentrum Kontakt auf, um ein Angebot und weitere Informationen anzufordern.

Back to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok